Notfallseelsorge Notfallseelsorge
Notfallseelsorge

Notfallseelsorge

Unter Notfallseelsorge versteht man die seelsorgliche Begleitung von Betroffenen in der Akutphase nach einem tragischen Ereignis.

Sie ist "Grundbestandteil des Seelsorgeauftrags der Kirchen". Sie ist somit weniger ein Spezialgebiet der Seelsorge, als eher deren angemessene Organisationsform, um Menschen beistehen zu können, die plöstzlich in eine Notlage gekommen sind, die ihr Leben nachhaltig verändern wird.

Notfallseelsorge ist das Bemühen, sich ungeachtet der Kirchenzugehörigkeit - nach dem Vorbild des "Barmherzigen Samariters" - dem in Not geratenen Menschen als Nächster zu erweisen.

Wer in Not gerät, findet heute flächendeckend und schnell notfallseelsorglichen Beistand.